Aktuelle Zeit: 22. April 2018 01:16
   
Textgröße

Verbleib ex ATG Schiffe

Hier ist Platz für Barkassen und andere Passagierschiffe im Hamburger Hafen

Re: Verbleib ex ATG Schiffe

Beitragvon MichaelS » 23. Mai 2016 19:12

Moin Werner,

ich pflege diese sehr interessanten Zeitdokumente vom 3./4. März 1989 hier mal ein.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



DANKE!

Gruß
Michael

MichaelS
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4264
Registriert: 30. September 2007 10:40

 

Re: Verbleib ex ATG Schiffe

Beitragvon Hamburguide » 24. Mai 2016 15:19

Vielen Dank, ein schönes Zeit Dokument .
Frage : Ballast verrutscht oder Unfall Treffer ?


Gruss Michael H.

Hamburguide
schippert hier gelegentlich rein
schippert hier gelegentlich rein
 
Beiträge: 64
Registriert: 15. August 2014 13:27

Re: Verbleib ex ATG Schiffe

Beitragvon Werner » 24. Mai 2016 15:34

Hallo Hamburguide,

Wie es zu der Situation kam ist von mir im Beitrag weiter oben (vor dem von Michael verschobenen Bildern) beschrieben worden,

Gruß
der Werner

Werner
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
 
Beiträge: 174
Registriert: 9. Oktober 2009 08:42

Re: Verbleib ex ATG Schiffe

Beitragvon Hamburguide » 24. Mai 2016 15:43

Danke Werner ,
Durch den Seitenumbruch , habe ich deinen Beitrag nicht gelesen .
Sorry , dann ist alles klar . Vielen Dank



Gruss Hamburguide

Hamburguide
schippert hier gelegentlich rein
schippert hier gelegentlich rein
 
Beiträge: 64
Registriert: 15. August 2014 13:27

Re: Verbleib ex ATG Schiffe

Beitragvon Werner » 24. Mai 2016 16:36

Hallo Forum,

da wir grade die „Tarpenbek“ beim Wickel haben - vielleicht noch dies:

Von 1962 bis 1975 gab es die Linie mit der grünen Flagge. Sie führte zunächst vom Jungfernstieg über Rabenstraße zur Mundsburger Brücke. Schon bald jedoch wurde der Linienweg geändert in Jungfernstieg - Mundsburger Brücke - Rabenstraße (und Gegenrichtung). An Sonn- und Feiertagen wurde die Linie nicht bedient. Es waren stets zwei Schiffe im Umlauf, um einen 20-Minuten-Takt zu gewährleisten (Sonnabends 30-Minuten-Takt).

Fahrzeiten laut HVV-Fahrplan von 1972:
Jungfernstieg - Mundsburger Brücke 12 Minuten
Mundsburger Brücke - Rabenstraße 7 Minuten

Die Schiffe fuhren nur in der morgendlichen HVZ zwischen 6:26 (ab Jungfernstieg) und 9:25 (an Jungfernstieg). Sowie der Nachmittags-HVZ zwischen 15:06 und 19:05. Sonnabends morgens von 7:01 bis 9:20 und mittags von 12:10 - 15:29. Zu der Fahrplangestaltung bedenke man, daß damals die Geschäfte in der City Sonnabends um 14:00 Uhr schlossen.

Auf dieser Linie wurde von Anfang an mit Einmannschiffen gefahren. Der zweite Mann, der auf der gelben und blauen Linie kassierte und an den Stationen festmachte, wurde hier eingespart. Neben der Barkasse „Aue“ war die „Tarpenbek“ als Stammschiff auf dieser Linie festgeschrieben. Denn neben der Barkasse „Kollau“ (Stammschiff auf der Alsterfähre) und der „Aue“, war die „Tarpenbek“ das erste große Alsterschiff, welches mit Anlegemagneten ausgerüstet wurde. Parallel dazu wurden die Türen verändert. Die in einer Art Niesche nach innen versetzten Holztüren wurden durch elektrische Falttüren, wie sie bei der Hamburger Straßenbahn verwendet wurden, ersetzt. War ja alles Hochbahn-Bestand. Die Schiebegitter vor den Einstiegsnieschen blieben bestehen - waren jetzt jedoch stets offen. Später, als mehrere Schiffe umgerüstet waren, sah man dann die Rundfahrtschiffe bei gutem und heißem Wetter mit geöffneten hinteren Falttüren wo das geschlossene Schiebegitter als Reling diente. Das brachte mehr Luft in den Fahrgastraum.

Hat jemand Kenntnis darüber, ob solche Anlegemagneten noch irgendwo auf der Welt Verwendung finden oder fanden?

Es grüßt
der Werner

Werner
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
 
Beiträge: 174
Registriert: 9. Oktober 2009 08:42

Re: Verbleib ex ATG Schiffe

Beitragvon Werner » 26. Januar 2018 18:55

Hallo Forum,

unter dem Titel „Historisches Alsterschiff bekommt neuen Glanz“ ist in der Mediathek des NDR ein Beitrag des „Hamburg Journals“ zu sehen, der am 24. Januar 2018 ausgestrahlt wurde. Es wird darüber berichtet, wie Nietarbeiten am Alsterschiff TARPENBEK durchgeführt werden.

Es grüßt
Der Werner

Werner
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
 
Beiträge: 174
Registriert: 9. Oktober 2009 08:42

Re: Verbleib ex ATG Schiffe

Beitragvon HakenHeino » 6. April 2018 21:09

Moin, Forum,
2 aktuelle Bilder der "Tarpenbek" an der Werft Th. Buschmann am Reiherstieg, 4. 4. 2018.

Bild

Bild

Gruß von Heino

HakenHeino
HADAG-Enthusiast
HADAG-Enthusiast
 
Beiträge: 288
Registriert: 20. Februar 2008 22:27

 
Vorherige

Zurück zu Passagierschiffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 3 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 89 Besuchern, die am 22. Januar 2012 04:22 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Login Form