Aktuelle Zeit: 18. Oktober 2017 04:06
   
Textgröße

Niederelbe-Verkehr

Neuigkeiten und Diskussionen rund um die Reederei

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon Reeperbahn » 27. Januar 2014 12:21

Uff, Fahrpreis verdoppelt! Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

Wäre natürlich super, wenn die Schulau-Lühe-Fähre eingebunden wäre, sowohl hinsichtlich der Fahrpläne als auch in den Fahrpreis.

Reeperbahn
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1289
Registriert: 18. September 2006 16:11
Wohnort: Hamburg

 

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon MPG1 » 27. Januar 2014 13:42

chris hat geschrieben:Überraschung: Die Hadag startet am 5. April mit einem neuen Niederelbe-Angebot durch: An den Wochenenden künftig wieder 2x täglich - dafür nur noch bis Wedel und nicht mehr nach Lühe und Stadersand.

http://www.elbdampfer-hamburg.de/aktuel ... wedel.html



Sachen gibt's...

Sowas hatte ich hier in diesem Thread vor knapp zwei Jahren mal vorgeschlagen.
Finde ich nachwievor gut. Hoffentlich passt der Fahrplan dann in etwa zur Lühe-Schulau-Fähre. Dass dann die Fahrt nach Stadersand nicht mehr möglich ist, ist - glaube ich - zu verschmerzen.
Viele Grüße
Michael

MPG1
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
 
Beiträge: 152
Registriert: 18. Januar 2012 09:32

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon Reeperbahn » 27. Januar 2014 17:15

Im schon etwas angestaubten Begriff des Joint-Ventures läge hier der besondere Reiz - weil beide Partner profitieren könnten! Dem kann man sich eigentlich argumentativ kaum verschließen. ;)

Reeperbahn
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1289
Registriert: 18. September 2006 16:11
Wohnort: Hamburg

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon Reeperbahn » 28. Januar 2014 18:20

...und wie soll das mit der Rückfahrt funktionieren, wenn unterwegs keine Station angelaufen wird? Wer z. B. am Teufel zugestiegen ist, wird auf der Rückfahrt wohl nicht wirklich zur Elbphilharmonie wollen, oder verstehe ich da etwas falsch?

Reeperbahn
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1289
Registriert: 18. September 2006 16:11
Wohnort: Hamburg

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon MichaelS » 29. Januar 2014 07:37

Moin Forum,

ein aktueller Artikel zum Thema "Anlegen an den Landungsbrücken" findet sich hier http://www.abendblatt.de/hamburg/articl ... ehren.html

Gruß
Michael

MichaelS
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4170
Registriert: 30. September 2007 10:40

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon tilman » 29. Januar 2014 12:07

Als ich als Kind mit meinem Opa unterwegs war, war Landungsbrücken-Schulau und zurück meine absolute Lieblingsstrecke. Zwischendurch Würstchen und Kartoffelsalat im Schulauer Fährhaus mit mehrmaliger Schiffsbegrüssung.

Würde mich schon freuen, die Erinnerung aufzufrischen. Der Preis für die Fahrt ist natürlich heftig, 60,- € für zwei Personen. Ohne Essen. Das (in Relation zu damaligen Preisen) hätte sich mein Opa niemals häufiger leisten können. Und gibt es so etwas banales wie Würstechen überhaupt noch im Schulauer Fährhaus?

Zugegeben. Finkenwerder war auch sehr schön. Da gab es dann Scholle und Kartoffelsalat und einen Spaziergang.

tilman
HADAG-Enthusiast
HADAG-Enthusiast
 
Beiträge: 350
Registriert: 8. August 2007 10:03

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon tilman » 29. Januar 2014 12:12

Zum Thema Landungsbrücken: völlig subjektiv hatte ich häufig den Eindruck, dass da mehrere riesige Schiffe von Abicht hintereinander liegen, von denen dann gelegentlich eines nicht sehr gefüllt zur Hafenrundfahrt startet. Ob das so effektiv ist?

Wie gesagt - völlig subjektiv. Ich habe es nicht überprüft.

tilman
HADAG-Enthusiast
HADAG-Enthusiast
 
Beiträge: 350
Registriert: 8. August 2007 10:03

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon Reeperbahn » 29. Januar 2014 18:10

Das zahlt dann aber Herr Abicht und nicht der Steuerzahler. So gesehen sind die Bedenken der HADAG natürlich nachvollziehbar, denn irgendwann fragen Opposition oder Bund der Steuerzahler natürlich nach dem Verbleib der Subventionen. Andererseits muss eine Stadt sowohl für die Einwohner, als auch für die vielen Touristen in die Tasche greifen und attraktive Angebote machen, die sich privatwirtschaftlich allenfalls saisonal rechnen. Das gilt für die Schwimmbäder ebenso, wie für Theater und Museen, warum also nicht für eine echte Touristenattraktion, nämlich die Fahrt entlang der Elbchaussee, der Containerterminals, Airbus und Blankenese...

Reeperbahn
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1289
Registriert: 18. September 2006 16:11
Wohnort: Hamburg

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon MPG1 » 29. Januar 2014 18:27

MichaelS hat geschrieben:Moin Forum,

ein aktueller Artikel zum Thema "Anlegen an den Landungsbrücken" findet sich hier http://www.abendblatt.de/hamburg/articl ... ehren.html

Gruß
Michael


Im Tageblatt (Stade/Buxtehude/AltesLand...) stand heute auch ein Artikel mit ähnlichem Inhalt. Ist leider auch kostenpflichtig, so wie beim Abendblatt.

Die Argumentation mit dem Steuerzahler finde ich ziemlich abstrus.
Viele Grüße
Michael

MPG1
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
 
Beiträge: 152
Registriert: 18. Januar 2012 09:32

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon tilman » 29. Januar 2014 18:45

Na, Michael hat natürlich Recht, wenn HADAG auf einer Linie zubuttert, zahlt das der Steuerzahler. Wenn Abicht viertelvolle Schiffe fahren lässt, ist das sein eigenes Risiko.

Ich habe eher die Liegeplätze gemeint. Ob es nicht eher im Interesse der Fahrgäste wäre, wenn man ein paar Plätze für Linien-Anbieter freischaufeln würde?

tilman
HADAG-Enthusiast
HADAG-Enthusiast
 
Beiträge: 350
Registriert: 8. August 2007 10:03

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon Reeperbahn » 29. Januar 2014 19:55

Das sind dann aber Konkurrenten, auch wenn das Ziel/Angebot ein anderes ist. ;)

Reeperbahn
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 1289
Registriert: 18. September 2006 16:11
Wohnort: Hamburg

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon MichaelS » 29. Januar 2014 20:19

Moin Zusammen,

wer hat eigentlich die Liegerechte des Elbe-City-Jets bekommen? Wäre ja mal interessant ;) .

Ich denke für die erste Tour ist die direkte Rückfahrt kein Problem, da vermutlich kaum jemand einfach nur hinfahren wird und das Schiff auf dieser Tour recht leer sein wird - bei der zweiten Fahrt ist das schon etwas anderes.

Eigentlich sind ja alle diese Fahrten touristische Angebote im Gegensatz zum ECJ, da sie nur am Wochenende stattfinden, also also sollten diese Angebote am "touristischen Teil" der Landungsbrücken zu finden sein - my 2 cent.

Gruß
Michael

P.S: Nee Würstchen gibt es im Fährhaus nicht mehr, auch im gehobenen Marktsegment zu finden jetzt. Aber "Besuchen sie Isis - solange es noch steht ;) ".

MichaelS
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4170
Registriert: 30. September 2007 10:40

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon MPG1 » 30. Januar 2014 00:33

tilman hat geschrieben:Na, Michael hat natürlich Recht, wenn HADAG auf einer Linie zubuttert, zahlt das der Steuerzahler. Wenn Abicht viertelvolle Schiffe fahren lässt, ist das sein eigenes Risiko.


Schon klar. Aber die HADAG buttert nicht zu, wenn die Plätze an den Landungsbrücken gerechter verteilt werden würden.
Das sehe ich so wie Du, da mpssten vor allem die Ligezeiten der großen Ausflugsdampfer etwas gekürzt werden, dann könnten mehr Schiffe anderer Linien dort liegen.

@Michael: Das mit den Tourifahrten mit Abfahrt im Touribereich würde aber auch für die HADAG-Linien Richtung Wedel am Wochenende gelten :) Und streng genommen bei schönem Wetter am Wochenende zum großen Teil auch für die Linie 62 :) Da sind auch dann fast nur Touris drauf (aus HH und von woanders her) :)
Viele Grüße
Michael

MPG1
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
 
Beiträge: 152
Registriert: 18. Januar 2012 09:32

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon Werner » 30. Januar 2014 20:45

tilman hat geschrieben:Zum Thema Landungsbrücken: völlig subjektiv hatte ich häufig den Eindruck, dass da mehrere riesige Schiffe von Abicht hintereinander liegen, von denen dann gelegentlich eines nicht sehr gefüllt zur Hafenrundfahrt startet. Ob das so effektiv ist?


Hallo Forum,

mir fehlen zu dem Thema Hintergrundinformationen. Kann mir vorstellen, daß die Fahrgastschiffe - unter welcher Reedereiflagge auch immer - in irgend einer Form für das Anlegen bezahlen müssen. (Eventuell hat die HADAG als Linienbetreiber im Hamburger Verkehrsverbund andere Knditionen als reine Touristikreeder.) Aber den Eindruck, daß ABICHT da oft mehrere große Schiffe hintereinander liegen hat, teile ich mit tilman. Ich kann und will hier nichts behaupten, aber mir kommt es so vor, daß ABICHT damit den Mitbewerbern bewusst Platz entzieht um weniger Konkurrenzschiffe am Ponton zu haben. Und das ist ebenso subjektiv wie von tilman.

Ähnlich wie tilman kenne ich es auch, mit Oma und Opa auf 'nem Grünen Dampfer nach Blankenese oder Schulau (- Altes Land). Bei den Preisen wird es kaum noch Großeltern geben, die ihren Enkeln das bieten können. Bleibt nur die Gruppenkate: Line 62 - Line 64 - zu Fuß nach Blankenese - die Treppen hoch (oder mit der Bergziege) zur S-Bahn und mit der zurück.

Das traditionelle Hamburger Ausflugsziel „Altes Land“ ist jetzt vollkommen abgeschitten. Will man hier verhindern, daß touristische Devisen ins „Niedersächsische Ausland“ abfließen? :o

Es grüßt
Der Werner

Werner
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
 
Beiträge: 171
Registriert: 9. Oktober 2009 08:42

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon MichaelS » 22. März 2014 20:18

Moin Forum,

der neue Elbhüpfer-Flyer liegt zum Download bereit http://www.hadag.de/files/2014_elb_huepfer_flyer.pdf. Wenn mir nichts dazwischen kommt, werde ich wohl bei der ersten Tour an Bord sein ;)

Gruß
Michael

MichaelS
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4170
Registriert: 30. September 2007 10:40

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon Werner » 24. März 2014 21:10

Hallo Forum


Die Preisgestaltung vom Elb-Hüpfer ist interessant.
Da gibt es „Lange Törns“ als Rundfahrt zu 30,00 € und eine Rückfahrt von Wedel (weshalb nicht Schulau?) zur Elbphilharmonie / Landungsbrücken für 20,00 €. Eine Fahrt Landungsbrücken - Wedel ist nicht explizid ausgewiesen. Aber unter „Kurzes Mitschippern“ heißt es „pro Zwischenstopp 4,00 €“. Wenn man das wörtlich nimmt, fahre ich von Teufelsbrück nach Blankenese kostenlos, denn ich habe keinen Zwischenstopp. Gemeint ist sicher 4,00 € pro Station. Wenn ich an den Landungsbrücken einsteige habe ich die Stationen Neumühlen, Teufelsbrück, Blankenese und die Endstation Wedel. Das sind vier Stationen á 4,00 €. Und vier mal vier sind sechzehn.

Auch der Fahrplan gibt Rätsel auf.
Die Fahrzeit ab Landungsbrücken um 11:00 Uhr bis Wedel um 12:05 Uhr beträgt 65 Minuten. Wenn das Schiff dann um 12:20 Uhr in Wedel zur Non-Stopp-Rückfahrt zur Elbphilharmonie ablegt ist aus dem Fahrplan nicht zu erkennen, wann das Schiff dort ankommt. Da aber keine Zwischenhalte vorgesehen sind, ist von einer Fahrzeit unter 60 Minuten auszugehen. Ankunft also etwa um 13.20 Uhr. Bedeutet eine Liegezeit von circa 45 Minuten bei der Hafencity. Um 14:05 dann in 5 Minuten zu den Landungsbrücken um dort erneut 35 Minuten zu liegen.

Die Rundfahrt für 30,00 € dauert dann zwar 3 Stunden und 10 Minuten. Beinhaltet aber 60 Liegeminuten.

Mal drüber nachdenken.

Gruß
Der Werner

Werner
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
 
Beiträge: 171
Registriert: 9. Oktober 2009 08:42

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon MichaelS » 27. März 2014 23:02

Moin Werner,

schau mal auf den Routenplan hier http://www.elbdampfer-hamburg.de/aktuel ... wedel.html. Auf der Rückfahrt von Schulau nach Hamburg werden noch zwei "Hafenrundfahrtschleifen" gedreht, daher kommt die längere Fahrzeit zustande, die Liegezeit an der Elbphilharmonie sollte nicht wirklich lang sein, daher nur 35 Minuten Liegezeit von Wedel aus - ich werde genau diesen Routenverlauf am nächsten Samstag mal testen ;-)

Gruß
Michael

MichaelS
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4170
Registriert: 30. September 2007 10:40

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon MichaelS » 28. März 2014 17:47

Den Titel versteh ich nicht so ganz (musste wohl ein reißerischer Aufmacher her....)
http://www.mopo.de/nachrichten/neue-tour-durch-den-hafen--kampfansage-an-touri-skipper,5067140,26668360.html bei Radio ffn lief das ganze mehr oder minder wortwörtlich genauso ??? , aber auch top recherchiert, dass die 2000er die Tour fahren sollen ;D

Gruß
Michael

MichaelS
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4170
Registriert: 30. September 2007 10:40

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon tilman » 28. März 2014 18:27

jaja, die Mopo!

"Eine attraktive Tour, die privaten Touri-Skippern das Leben schwer machen dürfte" Hä?

"An Bord ist auch ein Restaurant" Was - haben sie die Bergedorf gechartert?

Wer denkt sich das bloss alles aus?

tilman
HADAG-Enthusiast
HADAG-Enthusiast
 
Beiträge: 350
Registriert: 8. August 2007 10:03

Re: Niederelbe-Verkehr

Beitragvon Werner » 29. März 2014 13:33

tilman hat geschrieben:"An Bord ist auch ein Restaurant" Was - haben sie die Bergedorf gechartert?


Hallo zusammen,

auf dem HADAG-Flyer - http://www.hadag.de/files/2014_elb_huepfer_flyer.pdf - (zweite Seite) steht „mit Bordrestaurant und interessantem Informationsprogramm“.
Eine Aussage über die kulinarische Vielfalt wurde nicht getroffen.

Bin mal gespannt, ob die doch recht eigenwillige Kombination (Linie hin - Besichtigungstour zurück - 'ne Rundfahrt ist es ja nicht) bei potenziellen Gästen ankommt. Gibt es da irgendwo in Europa was adäquates?

der Werner

Werner
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
macht hier regelmäßig "klar Schiff"
 
Beiträge: 171
Registriert: 9. Oktober 2009 08:42

 
VorherigeNächste

Zurück zu HADAG allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 89 Besuchern, die am 22. Januar 2012 04:22 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login Form