2000er im Dienst

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  imported_chris vor 12 Jahre, 5 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #69689

    Anonym

    Moin auch,

    auch wenn es nicht „unsere“ Klassiker sind somit werden sie es auch einmal.

    IMG_8680Kopie.jpg

    Denn wenn man sieht wie viele Fahrgäste an Bord der schiffe waren..

    IMG_8656Kopie.jpg

    .. kann man von ausgehen das diese Schiffe auch gerne genutzt werden

    #71789

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Da ist sicher etwas dran, wenngleich das große Freideck der ehemaligen Finkenwerder Dampfer (z. B. Eppendorf, Kirchdorf usw.) durch die Lage achterlich vom Aufbau bei stärkerem Gegenwind sehr viel angenehmer für die Passagiere war. Bin gerade mit einem der neuen Schiffe bei etwas stärkerer Brise gefahren, da fegt dann schon reichlich Gischt über das Freideck…

    Gruß

    Michael

    #71790

    Anonym

    Moin Michael,

    nein ganz klar.. bei den „Klassikern“ sind die Freideck’s die Fahrgastfreundlicheren.
    Wenn der Wind bei den „neuen“ tüchtig pustet, daann wird man aber durch den Blick nach vorne etwas entschädigt.
    Am Samstag habe ich dem ehem. Steuermann der „St. Pauli“ die Andreas und ich in Krimpen wieder gefunden haben, ein paar Foto’s seiner alten „Lady“ geschenkt. Man was war dort jemand gerührt eine alte Dame auf dem Foto zu sehen, dann in einem leider nicht so gutem Zustand. Er sagte mir das es trotzdem ein Trost ist zu wissen das es sie noch gibt.

    Der ex. Steuermann ist aktiv noch im Dienst bei der HADAG er  heißt Henry…

    #71791

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    …und mein Vater war eine zeitlang einer der beiden Stamm-Schiffsführer auf beiden „St- Pauli´s, jeweils bis zu deren Verkauf.

    Gruß

    Michael

    #71792

    MichaelS
    Keymaster

    Moinsen,
    nun ich denke, ob und welche Typ 2000er zu Klassikern werden hängt nicht nur von der Anzahl der Benutzer ab, sondern auch wie lange die Schiffe bei der Hadag in Dienst bleiben und wie lange die Schiffe überhaupt halten. Die alten Typschiffe sind ja extrem robust konstruiert und daher schon auf eine lange Lebensdauer angelegt, bei den 2000ern habe ich da eher nicht den Eindruck. Die Beliebtheit der 2000er ist sicherlich gegeben – zweifellos. Aber sie sind halt Kinder ihrer Zeit – effizient und praktisch konstruiert, ob sie 40 Jahre+ im Dienst schaffen, warten wir es ab!
    Trotz allem sind die Typschiffe sind ja fast noch „Youngtimer“ im Vergleich zu den wirklichen Oldies. Nicht vergessen sollte man bei der Entstehung von Klassikern den Zufall, wer hätte 10 Jahre nach Indienststellung (wie jetzt der „St. Pauli“) z.B. der „Friedrich“, der „Alexandra“ oder auch der „Schaarhörn“ gedacht, dass diese Schiffe gut oder über 100 Jahre halten…… 
    So lange mich meine Augen nicht im Stich lassen, werde ich die 2000er jedenfalls im Auge behalten – und so´n büschen Zeit bleibt mir ja noch  ;)!
    Schönen Abend
    Michael

    #71793

    imported_chris
    Mitglied

    ich kann mir auch (noch) nicht vorstellen, eins der Typ2000er irgendwann mal als formschönen Oldtimer der heutigen Zeit auf der Elbe zu bewundern….

    Mal sehen, wie lange die Schiffe überhaupt bei der Hadag bleiben werden. kann mir nicht vorstellen, dass sie ähnlich wie die Typschiffe irgendwann mal rund um den Globus verstreut fahren werden…allein schon wegen der vtl. kürzeren Lebensdauer….

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.