Bauplan Typ 2000 Fähren

  • Autor
    Beiträge
  • #70808

    MichaelS
    Verwalter

    Moin Zusammen,

    ich bin gerade auf diesen Bauplan für ne Typ 2000er Fähre gestoßen http://www.styla.at/neu/Baupl%C3%A4ne/Hadag%202000/produkt1.htm, keine Ahnung, ob der Plan offiziell freigegeben wurde oder da jemand was “gebastelt” hat.

    Gruß
    Michael

    #80168

    tonnenstrich
    Teilnehmer

    Moin zusammen,
    habe diese Frage mal an meinen Schiffsmodellbauclub weitergegeben.
    Harald.

    #80169

    genius
    Mitglied

    Hallo, ich bin Maximilian aus Österreich, mir gehört die Firma Styla e.U. Ich bin der Verfasser des angesprochenen Bauplanes und erzähle gerne etwas über die Entstehungshintergründe. Aus naheliegenden Gründen bin ich schon einige Zeit hier angemeldet (gute Fotos und Informationen über Hadag Schiffe), habe allerdings durch die große Entfernung nur sehr selten Sichtkontakt zur Elbe. Somit sah ich bisher keine Möglichkeit hier im Forum etwas Kostruktives beizutragen. Auf diesen Thread bin ich durch eine freundliche Anfrage aufmerksam gemacht worden, vielen Dank dafür!

    Die direkte Antwort auf die oben gestellte Frage lautet: Ja, er ist gebastelt. Allerdings hoffe ich auf hohem Niveau zu basteln, denn ich beschäftige mich seit vielen Jahren sehr intensiv damit, aus verschiedensten Informationen möglichst vorbildgetreue Baupläne für Schiffsmodellbauer (also auch für mich selbst) zu entwickeln. Durch die Möglichkeiten der Computertechnik kann ich mich iterativ an die tatsächlichen Proportionen und Formen herantasten. Dafür verwende ich die offiziellen Abmessungsangaben, Planschnipsel, Fotos von exakt oben, seitlich und hinten mit möglichst kleiner Parallaxe sowie Fotos die helfen, mir die Formen und Proportionen vorzustellen. z.B. Fotos auf denen ich sehe wie das jeweilige Schiff unter der Wasserlinie aussieht. Im Fall der Hadag 2000 war die Quellenlage recht gut, auch wenn der im Netz zu findende Generalplan in wesentlichen Details von allen tatsächlich gebauten Einheiten abweicht – das war offensichtlich ein früher Vorentwurf. Als Ausgleich gibt es aber im Internet eine riesige Menge an hervorragenden Fotos weil die Fähren so ein beliebtes Fotomotiv sind und dazu noch jede Menge Fotos von mir und Kollegen weil man ja einfach jederzeit mitfahren kann.
    Ein aktueller Generalplan wäre natürlich sehr hilfreich und für mich die Möglichkeit Abweichungen von vornherein auszuschließen. Ich muss zugeben, dass ich mich nicht getraut habe bei der Hadag Gesellschaft zu fragen, sollte jemand einen Kontakt herstellen können würde ich mich sehr darüber freuen.

    Ein weiteres Thema sind für mich als RC Modellbauer die Ruderpropeller, die die Fähren in Verbindung mit dem Bugstrahlruder so extrem manövrierfähig machen. Ich habe Antriebe speziell für Hadag 2000 Modelle im Maßstab 1:50 konstruiert und biete diese auf meiner Homepage Styla.at an. Selbstverständlich voll funktionsfähig mit gegenläufigen Propellern und ausreichend Leistung um auch bei Sturm sicher manövrieren zu können. Während der Entwicklung habe ich zwei Rümpfe für Testfahrten gebaut (ohne Bugwulst, im Plan ist der aber seit ein paar Tagen auch mit drin), einer hat bereits Aufbauten in den Farben der blauen Waltershof wo ich parallel zum Bauplan nach und nach Details ergänze. Die Aufbauten sind hier aus dünner Klarsichtfolie, die dadurch relativ schnell zu erstellen waren. Ich habe die Folie von hinten lackiert, was sich nicht bewährt hat, weil es so stark spiegelt. Bei diesem Probemodell wende ich möglichst schnelle Bauweisen an um Fehler zu finden, z.B. sind die Relings, Treppen usw. auch aus bemalter Folie.

    Der Bauplan richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene, alle Teile von Rumpf und Aufbau sind für CNC Verarbeitung nutzbar angelegt. Wie alle Menchen koche ich nur mit Wasser – Wunder kann ich nicht wirken, aber ich bemühe mich andere bei ihren Vorhaben zu unterstützen soweit es mir möglich ist.

    viele Grüße,

    Maximilian

    #80170

    hadagfreak
    Teilnehmer

    Hallo Genius,
    ich habe immer deine Planung mit grossem Interesse verfolgt. Leider erst nachdem ich meine Fähre fertig hatte (siehe mein Avatar).Ich habe damals von der Hadag einen Plan in 1:50 bekommen. Der bezieht sich aber leider auf diesen, der ja in den Schiffen aushängt. Hat mir aber doch sehr beim Bau geholfen,
    und für den ich mich an dieser Stelle nochmals ausdrücklich bedanken möchte!
    Der Betriebsleiter war auch sehr auskunftsfreudig und hatte mir erlaubt
    Fotos von dem dort ausgestellten Modell (1:25)zu machen.
    Ich hatte später noch die Möglichkeit, auf der Modellaustellung im Hafenmuseum, mit dem 75-jährigen Erbauer dieses Modells zu sprechen.
    Als ich meine Fähre fertig gebaut hatte, bemerkte ich auch eine deutliche Zunahme des Interesses(in verschiedenen Modellbauforen) an diesem Schiffstyp.
    Gruss Peter

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.