Fahrpläne

Dieses Thema enthält 81 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  MichaelS vor 7 Jahre, 1 Monat.

  • Autor
    Beiträge
  • #72387

    MichaelS
    Keymaster

    Moinsen,

    die Anzahl und Vielfalt der Werbung ist schon sehr erstaunlich! Von den schon erwähnten Brauereien, über alle Bauwerften, Ausstatter,  Hotels und Geschäfte auf Helgoland, sogar einen Bestatter (!) gibt es! Mich würde wirklich mal die Preisliste für die Anzeigen interssieren, entweder sie waren extrem niedrig (oder/und für viele mit der HADAG verbundene Werber umsonst) oder die Fahrpläne haben sich schon gut selber finanziert!

    Gruß
    Michael

    #72388

    MichaelS
    Keymaster

    Hier mal eine Werbeseite von 1967. Besonders die Werbung oben links würde heute so wohl keiner mehr schalten, zeigt aber welche Wertigkeit die „WvH“ damals hatte!

    Gruß
    Michael

    #72389

    MichaelS
    Keymaster

    und noch ein Bild aus dem gleichen Plan, der die HARUFA mit Typ II-Schiffen, hier der „Falkenstein“ dokumentiert.

    #72390

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    @Michael_S. wrote:

    Hier mal eine Werbeseite von 1967. Besonders die Werbung oben links würde heute so wohl keiner mehr schalten, zeigt aber welche Wertigkeit die „WvH“ damals hatte!

    Gruß
    Michael

    Da gab es halt die „Astor“ noch nicht… ;D

    #72391

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    1980 muss auch die Zeit gewesen sein, als das Shampoo plötzlich nach Apfel duften mußte – so gesehen ist das Bild auf dem diesjährigen Fahrplan der Hadag nur konsequent, oder?  ;D

    #72392

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Im Inneren waren die Fahrpläne immer gleich. Es gab keinerlei Bilder! So auch 1981, als die „Astor“ bereits vor der Tür lag…

    #72393

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Na hier ist doch mal ein richtiger Fahrplan! Entnommen aus einem Fahrplankasten vom Ponton. Die Fähre IV führte am Bug die grüne Flagge und wurde vorranging von Plätteisen (Typ 0/I), Barkassen (Jollenführer) und zu den Hauptverkehrszeiten von Vierhundertern bedient. Auch die Fast-Typschiffe aus der „Lichtwark“-Klasse fuhren diese kurze Linie. Der Fahrplan ist doch recht übersichtlich. Es gab auch Linien, da waren noch spezielle Vorfeiertagspläne vorhanden…

    Ach ja, die hier erwähnte Fähre VIII verkehrte ab Ellerholzschleuse nahezu entlang der Fähre VII nach Hamburg.

    #72394

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Vermutlich aus den späten 50er Jahren stammt dieser Fahrplan…

    #72395

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Und im Inneren findet sich das…

    #72396

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Etwa zur selben Zeit erschien ein ähnlicher Plan…

    #72397

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    …und auch hier der Innenteil…

    #72398

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Der wohl langweiligste Fahrplan für den Niederelbeverkehr erschien im Jahre 1960…

    #72399

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    1966 besann man sich dann wieder der alten Tugenden, nämlich Informationen, Bilder und vor allem Farbe in den Fahrplan aufzunehmen…

    #72400

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    1988 warb die Hadag mit ihrem 100. Geburtstag und einem Fahrplan verschiedener Stilrichtungen. Da war zum einen eine Familie, das machte sich damals auch auf Wahlwerbeplakaten schon gut. Dann ein Kapitän, dem jeden Moment der Draht aus der Mütze zu springen scheint! Die Hadag hatte bis dahin darauf verzichtet, den Besatzungen Uniformen mit Rangabzeichen zu verpassen. Während jeder Alsterschipper schon mit vier Kolbenringen unterwegs war und die Koberer manch anderer Rundfahrtbetriebe mehr nach Kiez-Uniformträgern anmuteten, pflegte die Hadag bis dahin hanseatisches Understatement im Hafen- und Niederelbeverkehr. Mit anderen Worten, es gab nur auf den Seebäderschiffen Uniformen mit Rangabzeichen. Hier und nachfolgend einige Impressionen aus dem Jubiläums-Fahrplan 1988…

    #72401

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Die nächste Seite zeigt gut den damaligen Flottenmix.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 82)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.