Fahrpläne

Dieses Thema enthält 81 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  MichaelS vor 7 Jahre, 1 Monat.

  • Autor
    Beiträge
  • #72402

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Es folgt die „Adolpf Schönfelder“ als Seeschiff getakelt auf der Reise durch den NOK und der Oberelbedienst, als kleine Reminiszenz an frühere Fahrpläne, mit einen bunten Abbildung…

    #72403

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Und wenn wir schon dabei sind, möchte ich die folgenden beiden Seiten aus dem Fahrplan nicht für mich behalten! Bild 1 zeigt eine gefakte „Reeperbahn“ – als sei nur ein Schiff mit Namen „St. Pauli“ zu vermarkten!  ???

    Das zweite Bild zeigt den unwiderstehlichen Charme eines Kapitäns… 😛

    #72404

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    1980 entschloss sich die Hadag ein neues Firmenlogo einzuführen. Ein Jahr vor dem Höhepunkt der Reedereigeschichte (mit der „Astor“, der Hadag-Air, den Seebäderdiensten, dem Englandverkehr…) wurde zudem noch einmal ein Hafenführer aufgelegt, der im bereits etablierten Format der Fährpläne erschien.

    Das Titelbild zeigt eine ganze Reihe von Hadagschiffen, zu vorderst die „Blankenese“ in der Fähre 7. Es muss gerade Hauptverkehrzeit sein, denn am Hübenerkai liegen nur noch zwei 400er, vermutlich die „Schulau“ und die „Steinwerder“…

    Auch Bild 2 zeigt die „Blankenese“, diesmal in der Grünen Flagge im Reiherstieg, kurz vor der Argentinienbrücke.

    #72405

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Es folgt die „Reeperbahn“ am damaligen Stammliegeplatz der konventionellen Hapag-Schnellfrachter, dem Auguste-Victoria-Kai (Schuppen 72/73) im KWH.

    Danach die „Astor“ auf dem Helgen bei HDW und die „Plisch und Plum“, ebenfalls im Kaiser-Wilhelm-Hafen auf Rundfahrt.

    #72406

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Und hier der „Hammel“ mit nachgedruckter Seitenaufschrift sowie ein Kleinstüberblich zur Flotte…

    Das Restprogramm, insb. das um die damals noch im Bau befindliche „Astor“.

    #72407

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    1982 hatte die Hadag noch alle Karten in der Hand! Der Fahrplan war allerdings relative langweilig gestaltet, also ohne Bilder o. ä. Einzig die neue „Astor“ wurde gesondert abgebildet.

    #72408

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    1973 stand der Fahrplan noch ganz im Zeichen der Comic-Art, mit Fiete, der schlauen Möve. Zwischen den Plänen und Preislisten war dann auch noch das eine oder andere Bild zu finden…

    #72409

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    …und dies sind einige Eindrücke vom Inneren des 73er Planes..

    #72410

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Wir springen ins Jahr 85, mit der „Reeperbahn“ auf dem Fahrplanheft…

    #72411

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Die folgenden Seiten zeigen einige Sonderfahrten bzw. Ausflugsfahrten, die mit „Albers“, „Molsen“ und „Schönfelder“ angeboten wurden. Und als letzte Seite aus dem 85er Plan die Schiffsvermietung, die zu dieser Zeit sehr gut nachgefragt wurde. Selbst die „alten“ Plätteisen des Typs 1 waren teilweise gut gebucht…

    #72412

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    1987 kam die umgebaute „St. Pauli“ zu Titelbild-Ehren vor Wittenbergen…
    …und die schmucke „Eppendorf“ geriet auf die Rundfahrtseite!

    #72413

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    …im Inneren dieses Fahrplans wieder mehr oder minder Vertrautes…

    #72414

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Im Inneren identisch zu ’87, aber noch ohne die „St. Pauli“ auf dem Umschlag war der 86er Fahrplan.

    #72415

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    1966 gab es ein schlichtes Faltblatt für den Seebäderdienst und „DIE Attraktion im Hamburger Hafen!“

    #72416

    HakenHeino
    Mitglied

    Aus einem Fahrplan der Unterelbe- Linie, ca. 1980,  stammt dieses Foto:

    Gruß Heino

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 82)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.