Foto der ex- „Hans Albers“

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Reeperbahn vor 12 Jahre, 6 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #69663

    MichaelS
    Keymaster

    Moinsen,

    igendwie habe ich im Moment nen Schreibflash  8). Anbei ein Link zu einem Bild der „Stad Terneuzen“, der ehemaligen „Hans Albers“ http://www.shipspotting.com/modules/myalbum/photo.php?lid=401593.

    Gruß,
    Michael

    #71571

    Sven_hh_23
    Mitglied

    sehr schönes Bild !!!

    #71572

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Klasse, noch dazu mit einem Schiff im Originalzustand!

    Michael

    #71573

    MichaelS
    Keymaster

    und noch eins: dieses Mal von der „Bürgermeister Mönckeberg“ in Kiel http://www.shipspotting.com/modules/myalbum/photo.php?lid=402714

    Gruß,
    Michael

    #71574

    imported_chris
    Mitglied

    und noch eins: dieses Mal von der „Bürgermeister Mönckeberg“ in Kiel http://www.shipspotting.com/modules/myalbum/photo.php?lid=402714

    Auf dem Foto sieht man ja wirklich die brutale Ähnlichkeit zu den „Hadag-Typschiffe“.
    Das ist mir noch nie so stark aufgefallen, wie auf diesem Bild. Fenster, Türen, etc.

    Vielen Dank für den Link!
    Christian

    #71575

    Sven_hh_23
    Mitglied

    Lebt das Schiff noch ???

    #71576

    imported_chris
    Mitglied

    Lebt das Schiff noch

    Meines Wissens ja!
    Das Schiff fuhr bis vor kurzem irgendwo als schwimmende Surfschule in warmen Gewäsern rum und stand vor ein paar Monaten zum Verkauf.
    Den Link hab ich jetzt aber nicht zur Hand.

    #71577

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Das Bild zeigt den „Mönckeberg“ auch von der Schokoladenseite – das schnittige Kreuzerheck, überhaupt das relativ lange Achterschiff und der bullige Steven. Der „Mönckeberg“ ist/war schon ein tolles Schiff! Alles schön groß, der Maschinenraum, die Salons, das Ruderhaus, der Salon auf dem Unterdeck vorn. Und der Blick nach vorn aus dem Ruderhaus: wie bei einem Seebäderschiff mit einer hohen Back…

    Und dann war dieses große Schiff auch nicht so leicht zu fahren, wie die jetzigen kleinen „Blechschüsseln“. Nix mit Querstrahlruder und zwei Azimuthpropellern. Eine relativ langsam pneumatisch umzusteuernde Hauptmaschine und ein hydraulisch betätigtes Ruder, das war´s. Dazu etliche Tonnen Stahl, die bewegt und gestoppt werden wollten mit reichlich Tiefgang noch dazu.

    Michael

    #71578

    MichaelS
    Keymaster

    Lebt das Schiff noch

    ,

    wie schon vorher ausgeführt- ja, hier ein aktuelles Bild der „Carpe Diem“ bei Shipspotting http://media.shipspotting.com/uploads/photos/415626.jpg.

    Schönen Vaddatach ;D,
    Michael

    P.S.: Es lohnt sich auch mal wieder http://www.shipspotting.com/modules/myalbum/viewcat.php?num=10&cid=53 da reinzuschauen, es sind etliche neue Bilder von Hadag-Schiffen eingestellt worden u.a. von „Finkenwerder“-Klasse-Schiffen vor den Umbauten.

    #71579

    Sven_hh_23
    Mitglied

    Das Bild ist nicht Schlecht, hätte es kaum erkannt !!!

    #71580

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Immer noch ein toller Dampfer der „Mönckeberg“ bzw. die „Carpe Diem“!!! Noch ein paar Meter länger, und das Schiff hätte für mich perfekte Proportionen, denn breit genug is es ja.

    Auch von mir verspätete Himmelfahrtsgrüße

    Michael

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.