Hafenrundfahrt

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Reeperbahn vor 13 Jahre.

  • Autor
    Beiträge
  • #69627

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Ebenso wie das Thema Niederelbefahrten, scheint mir das Thema HARUFA interessant! Wird die Hadag künftig etwas vom Kuchen abbekommen? Mit welchen Schiffen? Wie oft bzw. überhaupt regelmäßig?

    Als eingefleischter und bekennender Hadag-Enthusiast stimmt es mich schon traurig, was da in den vergangenen Jahren (Jahrzehnten) gelaufen ist. Nachdem die Hadag über Jahrzehnte fast soetwas wie ein Monopolist in der Rundfahrt war, ist sie inzwischen zum unbedeutenden Nebendarsteller verkommen. Natürlich konnte es so nicht weitergehen! Staatlich geschützter und ebenso finanzierter Wettbewerbsausschluss konnte, ja durfte so nicht fortgeführt werden.
    Konkurrenz belebt das Geschäft und spätestens mit der voranschreitenden „Europäisierung“ war an eine Fortsetzung des Monopols nicht zu denken. Doch statt auf die Veränderungen zu reagieren, hat man meines Erachtens nur zugesehen. Der zaghafte Versuch mit der WARSTEINER QUEEN war dann schon der einzige.

    Mit Wehmut danke ich Zeiten zurück, als die Hadag gleich auf mehreren „Rundfahrt-Hochzeiten“ getanzt hat!
    Da gab es die Haupttour ab Brücke 2 (im Winter zeitweise Brücke 3, wegen der WAPPEN), von der Achterkante fuhren die Barkassen und am Sonntagmorgen zusätzlich vom St. Pauli Fischmarkt.
    Man hatte eine eigene Rundfahrtflotte mit den kleineren Einheiten, die nach Gestalten aus Büchern von Wilhelm Busch benannt waren.
    Alle mit dem zeichnerischen Antliz der Figur am Bug (MAX, MORITZ, WITWE BOLTE, VETTER FRANZ, PLISCH UND PLUM…) – das hatte noch etwas!

    Damals moderne Schiffe, die eigens für die Rundfahrt gebaut wurden, mit z. T. ganz neuen Konstruktionen. Da waren die drei voll-verglasten Schiffe MAX, MORITZ und PLISCH UND PLUM, die von der Vorkante abfuhren (Bilder in der Galerie!!!). Die Barkassen bekamen ebenfalls einen verglasten vorderen Salon und achtern standen die Bänke quer in den relativ breiten Schiffen.
    Bei den alten Barkassen, nicht nur denen der Hadag, die ursprünglich vornehmlich dem Transport der Schauerleute dienten, gab es vorn allenfalls eine kleine, dunkle Bude und achtern saßen die Fahrgäste teils mit dem Rücken zum Wasser. Da war die Fahrt z. B. mit der WITWE BOLTE doch ein ganz anderer Schnack!

    Vielleicht könnte auch für die HARUFA wieder etwas Innovatives auf Kiel gelegt werden? Oder überläßt die Hadag alles der Konkurrenz und konzentriert sich ausschließlich auf den HVV-Verkehr nach Finkenwerder???

    Gruß

    Michael

    #71215

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Michael,

    ich denke mit dem zweiten hast Du eher recht, zwar nicht nur Line 62, sondern Linienverkehr allgemein.
    Der politisch gewollte Schwerpunkt liegt hier, was, denke ich, nach dem „Astor“-Fiasko historisch bedingt ist. Das Unternehmen heißt zwar offziell noch „HADAG Seetouristik und Fährdienst AG“, aber u.a. 1997 beim Ausscheiden beim ECJ wird klar, dass die Prioritäten beim Fährdienst liegen. Beim letzten veröffentlichten Ausblick der Hadag, dem Pressefrühstück vom 30.03.06 (http://www.hadag.de/presse/HADAG_Pressefruehstueck.pdf) wird in Richtung HARUFA nichts gesagt, alles bleibt beim Alten, und ich persönlich denke es wird auch noch ein Weilchen so bleiben, zumindest solange die „Kirchdorf“ fährt (und das ist hoffentlich noch lange!). Ich weiß es nicht genau, aber ich denke man fährt die HARUFA eher aus historischen Gründen durch, als aus den Gründen den Privatunternehmen stark Konkurrenz zu machen, auch dies dürfte, zumindest bei der augenblicklichen Ratsmehrheit, ebenfalls nicht gewollt sein. 

    Übrigens wird ich der Zeitschrift „Schiffahrt international journal“ S.7 im Artikel „HADAG setzt jetzt neun „Bügeleisen“ ein“ über die Taufe der „Tollerort“, Herr Wrage zitiert, dass er sich“ sehr wohl weitere Schiffe dieses Erfolgstyps (Typ 2000) für die Flotte vorstellen könnte, zum einen um damit ältere Einheiten zu ersetzen beziehungsweise um für das weitere Wachstum gerüstet zu sein“…Na schaun mer mal, vielleicht ist ja auch ein Typ 2000 R dabei 😉

    Gruß,
    Michael

    #71216

    imported_chris
    Mitglied

    oh gott.. dann müsste diese Seite ja auch noch um die versch. typ2000-versionen erweitert werden… das riecht nach arbeit ;-))

    #71217

    dann? wieso dann? wär eh was feines. Wiel auch bei den typ-2000-schiffe sind keine 2 Schiffe gleich.

    #71218

    imported_chris
    Mitglied

    dann? wieso dann? wär eh was feines. Wiel auch bei den typ-2000-schiffe sind keine 2 Schiffe gleich.

    Weil die Dokumentation der eigentlichen Typschiffe auf dieser Seite noch lückenhaft und damit erstmal Baustelle genug ist. Da gibts noch viel zu tun.
    Wenn das fertig ist, kommen die anderen Schiffstypen dran.  😉

    Grüße

    #71219

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Das finde ich genau richtig so!

    Gruß

    Michael

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.