Kapitän Prüsse

Dieses Thema enthält 67 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  MichaelS vor 3 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #76661

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    die GERMANIA hatte heute offensichtlich Probleme, sie wurde von der NORDSEE V eingeschleppt.

    Gruß
    Michael

    #76662

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    er schaut so aus, dass die Barkasse OCEANA III die Flotte von Kapitän Prüsse ergänzt.

    Gruß
    Michael

    #91890

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    Ermittlungen bei Reederei Prüsse wg. der Anlage im Fährkanal, Näheres hier

    Gruß
    Michael

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 2 Monate von  MichaelS.
    #92024

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    die CREMON IX ist nun „Prüsse-Blau“

    Gruß
    Michael

    #92036

    ferriopel1
    Teilnehmer

    „Marta“
    Die größte Stauereibarkasse im Hamburger Hafen für die Firma Carl Tiedemann.
    Sie ist Bei Johann Oelkers gebaut Baujahr 1966 Bau Nr.550

    #93140

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    laut diesem Artikel, geht die MISSISSIPPI QUEEN zum Abwracken nach Dänemark und wird durch die SEUTE DEERN ersetzt. Vielleicht sollten wir im Hafen mal die Augen aufhalten, wann ein passender Schlepper eintrifft.

    Gruß,
    Michael

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate von  MichaelS.
    #93142

    Nala
    Teilnehmer

    Das es letztenendes doch solange gedauert hat, bis man sich von der „Queen“ getrennt hat – das Schiff war ja eigentlich kaum bis nie mal im Einsatz. Ist mir aber eigentlich auch bis heute ein Rätsel, die „Lousiana Star“ von Abicht ist ja gefragt und oft unterwegs. Weiß jemand ob mit dem Kahn irgendwas im Argen ist, so dasser auch nun so jung auf den Schrott geht?

    #93155

    MichaelS
    Keymaster

    Moin,

    ersteinmal, dass sie an einen Abwracker geht, heißt nicht unbedingt, dass das Schiff auch wirklich abgewrackt wird. Zumindest die Firmen in Esbjerg und Fredikshavn treten auch als Makler auf, so wurde z.B. die INSEL AMRUM der Neuen Pellwormer Dampfschifffahrtsgesellschaft ex W.D.R., von Smedegard/Esbjerg weiter nach Norwegen verkauft. Dort soll sie als Arbeitsschiff eingesetzt werden. Vielleicht findet sich ja noch ein Interessent, der die MQ z.B. als Restaurantschiff einsetzen möchte.

    Das Schiff wurde so ca. 3-4 mal im Jahr eingesetzt -eigentlich immer zu Events wie Hafengeburtstag, Silvester etc.- und es gibt einen klaren Unterschied zur LOUSIANA STAR und das ist der Antrieb. Die LS ist wie ein normales, modernes Binnenschiff zu fahren (das Rad dient nur der Dekoration), 2 Pods + Buggi, die MQ ist mit ihrem echten Radantrieb trotz Bugstrahler bzw. Schottel viel schwieriger zu steuern und behäbiger, daher hat nur Käpt´n Prüsse selbst das Schiff gefahren.

    Gruß,
    Michael

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate von  MichaelS.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate von  MichaelS.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate von  MichaelS.
Ansicht von 8 Beiträgen - 61 bis 68 (von insgesamt 68)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.