S-Bahn Museumszug

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Sven_hh_23 vor 12 Jahre, 8 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #69658

    Sven_hh_23
    Mitglied

    Inbetriebnahme des ET/EM 171 082 am 14. April 2007

    Am 14. April 2007 können wir den Museumszug der Hamburger S-Bahn nach fast achtjähriger Restauration endlich in Betrieb nehmen. Wir werden am 14. April 2007 aus diesem Anlass zwei Sonderfahrten anbieten: Nachmittags zwei Pendelfahrten zwischen Ohlsdorf und Blankenese und abends eine Abendfahrt mit Gastronomie ab Ohlsdorf.

    Informationen und das Fahrtenprogramm 2007 erhalten Sie hier.
    Im Dezember 2002 hat die S-Bahn Hamburg GmbH mit der Außerdienststellung der letzten Triebzüge der Baureihe 470/870 die seit 1996 betriebene Fahrzeugerneuerung abgeschlossen.

    Der Verein Historische S-Bahn Hamburg e.V. hat sich in enger Zusammenarbeit mit der S-Bahn Hamburg GmbH zum Ziel gesetzt, historische Hamburger S-Bahnzüge zu erhalten. Seit 1999 wurde ein Zug der BR 471/871, der Zug 082, in überwiegend ehrenamtlicher Arbeit zum Museumszug ET/EM 171 082 aufgearbeitet und kommt nach seiner Fertigstellung seit dem 14. April 2007 in der klassischen, blauen Farbgebung für Sonder- und Charterfahrten zum Einsatz.

    Zur Erhaltung zu historischen Zwecken hat der Verein darüberhinaus den Zug 470 128 erworben und mit diesem von Mai 2005 bis zunächst Juni 2006 Sonderfahrten durchgeführt. Vor einem weiteren Einsatz dieses Zuges ist eine Hauptuntersuchung notwendig. Ein weiterer Zug der Baureihe 470/870, der Zug 129, steht derzeit hinterstellt.

    Vom ersten Hamburger Gleichstromzug (Baujahr 1939) ist noch der 471 401 vorhanden, dieser ist vom Museum für Arbeit als erster Hamburger Gleichstromzug zur musealen Erhaltung vorgesehen.

    Informieren Sie sich auf diesen Seiten „online“ über unseren Verein, die Züge, unsere Aktivitäten und unsere Ziele. Machen Sie mit bei der Pflege lebendiger, bald hundertjähriger Geschichte Hamburger S-Bahn!
    Automatische Ansage der nächsten Veranstaltungen unter Telefon (040) 460 07 871

    Quelle: http://www.historische-s-bahn.de/

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.