Schiffsoldies als Urlaubsmitbringsel

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  MichaelS vor 1 Jahr.

  • Autor
    Beiträge
  • #70541

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Forum,

    der Grund warum es u.a. in den letzten Tagen hier so still war, war dass ich mich für eine Woche ins Offlineland zurückgezogen hatte – Urlaub nennt man das wohl ;D !

    Zwei Oldies habe ich Euch mitgebracht. Erstens die 1907 gebaute MS HENRIK IBSEN, die ich auf der Werft in Hirtshals fotografiert habe. Das Schiff hatte eine Tour über den Skagerak hinter sich, denn normalerweise ist das Schiff im Telemarkkanal unterwegs. Mehr hier http://en.wikipedia.org/wiki/MS_Henrik_Ibsen.

    #78721

    MichaelS
    Keymaster

    Das zweite Schiff hat eine deutsche Vergangenheit. 1935 bei den Atlaswerken in Bremen als WESERSTOLZ für die Reederei Otto.W.A. Schreiber gebaut und somit eines der Salonschiffe von denen heute noch die OCEANA in Betrieb ist.

    Ab Mitte der 1980er Jahre wurde das Schiff zuerst in den Niederlanden, dann ab ca. 2004 in Malmö als Restaurantschiff MS DOCKAN genutzt. Heute liegt das Schiff am Kai der Fartygsföreningen Gullbergskajen in Göteborg.

    Dort findet sich ein Mix vom liebevoll restaurieten Dampfschlepper bis zum ex Schnellboot mit „wildem“ Holzaufbau, das nun als Wohnschiff genutzt wird – eine dieser Ecken in Häfen, die ich faszinierend finde, da jede Planke und jede Niete eine Geschichte zu erzählen hat. Leider habe ich diese Ecke des Göteborger Hafens erst jetzt entdeckt und nur wenig Zeit zum Stöbern, die Fährabfahrt rückte näher. Das Licht war auch leider nicht mehr das Beste.

    So das war´s erstmal, ich hoffe es gefällt 🙂

    Michael (frisch erholt 🙂 )

    #78722

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Im Mai lag die „Dockan“ noch in Malmö. Ob sie wohl aus eigener Kraft nach Göteborg versegelt ist? Zutrauen mag man es dem Schiff in diesem Zustand kaum. Aber die „Ibsen“ sieht klasse aus!

    #78723

    MPG1
    Teilnehmer

    Danke fürs Zeigen, Michael.

    Vor einigen Monaten kam eine interessante Reportage – ich glaube im NDR-Fernsehen – über eine Fahrt auf dem Telemarkkanal. Das war mit der Ibsen WIMRE.

    #78724

    MichaelS
    Keymaster

    Moinsen,

    keine Ahnung, ob die MS DOCKAN aus eigner Kraft von Malmö nach Göteborg gefahren ist, ausschließen möchte ich das aber nicht, ich sag nur CORI ;). Im nächsten Jahr werde ich wohl wieder nachschauen können, was sich getan hat. Die Farbeimer vor der Brücke lassen hoffen, dass sich was positives tut.
    Dass die IBSEN „mal eben“ über den Skagerak fährt um in Hirtshals zu docken kann ich mir nur mit den vermutlich „etwas“ geringeren Werftpreisen erklären.

    M

    #78725

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Forum,

    ich war -wie versprochen- bei der DOCKAN schauen. Leider war niemand an Bord um weitere Informationen zu bekommen, getan hat sich aber nicht viel. 🙁 .

    Gruß
    Michael

    #78726

    Caligo
    Mitglied

    Hi!

    This is Claes here, the current owner of Eira (ex. Weserstolz) (also called „Dockan“).
    I don’t understand German but would like to know more about Eira. In May I was in Bremen to visit the sister ship Oceana.
    I’m renovating her right now although the work is not processing quickly – she was is pretty bad state when I bought her.
    I will post more pictures later.

    #78727

    MichaelS
    Keymaster

    Hi Claes,

    welcome aboard 🙂 ! What a pity, I read this message but now, cause I was in Gothenburg last Thursday 🙁 !
    I wish you success with the EIRA-Project! Perhaps I can help with some data, which kind of information do you need? Will the ship be used as a restaurant again?

    Best regards
    Michael

    #78728

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Forum,

    nach dem die WARSTEINER QUEEN aka FANTASIA ja wieder die Elbe befährt, „musste“ ich mir für meine regelmäßigen Besuche im Rheinland ein neues Ziel suchen 😉 .

    Bei diesem alten Schiffsrumpf handelt es sich höchstwahrscheinlich um die 1906 bei Janssen & Schmilinsky in Hamburg gebaute WANGEROOGE. Die Daten um Schiff gibt es hier http://www.faktaomfartyg.se/wangerooge_1906.htm.

    Das Schiff liegt z.Zt. an der Swchiffserft Oberwinter in der Nähe von Remagen. War vorher Wohn,- Büro und Bunkerschiff in Frankfurt, lag dann einige Zeit in Bingen und ist mindestens seit 2009 in Oberwinter.

    Gruß
    Michael

    #78729

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    ich war mal wieder am Rhein unterwegs und die Autofähre STADT BOPPARD ist so ungewöhnlich, dass sie Euch nicht vorenthalten möchte.

    Gebaut wurde die Fähre allen Quellen zu Folge 1892 (!), der jetztige Zustand ist aber von 1955. Eine mit zwei Schottelantrieben (die Werft ist ja gleich um die Ecke) angetriebene Katamaranfähre ist schon ungewöhnlich, aber einer der Antriebe ist vorn einer hinten und die Fähre wird seitlich beladen…daher denke ich das Schiff ist, obwohl sehr off-topic, hoffentlich recht interessant.

    Homepage: http://www.faehre-boppard.de/

    weitere Bilder unten

    Gruß
    Michael

    #78730

    hadagfreak
    Teilnehmer

    ………oder diese hier, auch seitlich zu beladen.
    http://www.faehre-koenigswinter.de/index.php/faehrschiff
    Gru0 Peter

    #78731

    Likedeeler
    Teilnehmer

    Wo wir bei seltsamen Fähren sind:
    http://up.picr.de/6346668pob.jpg

    Gruß

    #78732

    HakenHeino
    Mitglied

    Ebenfalls quer zu beladen sind diese portugiesischen Autofähren, die von Vila Real de Santo Antonio den Grenzfluß Guadiana zum spanischen Ayamonte überqueren.
    Bis zum Bau der großen Brücke im Jahr 1991 bewältigten diese hölzernen Fähren den gesamten spanisch- portugiesischen Grenzverkehr der Landstraße EN 125!

    Gruß von Heino

    #78733

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    ich erlaube mir mal Haralds schöne Bilder der FRIESLAND hier einzustellen.

    Hier die Daten:

    FRIESLAND (ENI 02203433) (IMO 5121562) am 7.9.2014, an seinem Liegeplatz in Enkhuizen, NL / Passagierschiffsfähre / Lüa 52,17 m, B 9,68 m, Tg 2,7 m / 1 Werkspoor-Diesel, TMSA 336, 650 pk, 12,8 kn / 1956 bei P. de Vries Lentsch, Alphen a/d Rijn / 1300 Pass. 12 PKW /

    1956 – 1988 Einsatz im Wattenmeer zwischen Harlingen und Terschelling als „Konigin van de Waddenzee“, Eigner: NV Terschellinger Stoomboot Maatschappij in Terschelling / 1988 verkauft, neuer Name CAROLINA, Eigner: Rederij Carolina in Zwijndrecht, vom Fährboot zum Salonschiff, Fahrtgebiet Zeeland / 1992 verkauft an: Rederij Friesland in Rotterdam, wieder FRIESLAND / 1992 an Rederij Gebhard in Alkmaar, seit 2001 fahrendes Museum auf dem Ijsselmeer als Teil des historischen Dreiecks Enkhuizen – Medemblick – Hoorn in den Niederlanden

    Gruß
    Michael

    #78734

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    hier sei noch einmal von zwei der drei Salonschiffen der Bremer Reederei Schreiber berichtet.

    Während die EIRA ex DOCKAN ex WESERSTOLZ inzwischen in Göteborg einen neuen Liegeplatz hat und wieder geöffnet ist und insgesamt einen besseren Eindruck macht als beim letzten Besuch…

    liegt die HOPPETOSSE ex DEUTSCHLAND in Berlin und wird als Club/Diskoschiff genutzt. Der Zustand ist leider nicht der beste 🙁

    Gruß
    Michael

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.