Sonderling „Alsterdorf“

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Reeperbahn vor 14 Jahre.

  • Autor
    Beiträge
  • #69607

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Die DES Alsterdorf stellte eine Besonderheit in der Flotte der Sechshunderter dar. Um sie besser für touristische Zwecke nutzen zu können, erhielt sie bei ihrem Großumbau (es betraf hier nur das Oberdeck) u. a. größere Tische. Ein Teil der Mannschaftsräume im Unterdeck (vor der Maschine) wich einer richtigen Küche. Als einziges Hadag-Fährschiff mit Aufzug (nur für die zubereiteten Speisen ;)) konnte man in der weiteren Betriebszeit allerdings wenig mit der Alsterdorf anfangen, von gelegentlichen Charterfahrten abgesehen. Sie bot zu wenig Sitzplätze für den Hafen-/Werftverkehr und war den Fährverwaltern dafür eigentlich auch zu schade. Wie die kleinere Stadersand bei den Vierhundertern war die Alsterdorf bei den Sechshundertern die erste mit weißem Rumpf und rotem Wasserpaß…

    Gruß

    Michael

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.