SÜLLDORF (1959)

Dieses Thema enthält 28 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  MichaelS vor 3 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #69692

    Anonym

    Die ehemalige St.Pauli fährt seit 1999 als S.Paulus im Liniendienst der TransTejo Reederei in Lissabon.
    Viele Grüße
    Chris

    #71816

    imported_chris
    Mitglied

    Vielen Dank für die Info.

    Werde es gleich mal einarbeiten.
    Es gab ja offenbar noch eine zweite „St. Pauli in hamburg..das müsste dann das Schiff sein, was jetzt in Duisburg liegt.

    Weiß jemand, warum es bei der Hadag zwei Schiffe mit dem Namen „St. Pauli“ gab?
    Wurde das erste Schiff verkauft und dann die „Sülldorf“ in „St. Pauli“ umbenannt?

    Grüße, Christian

    #71817

    Anonym

    Die „St. Pauli“ II und die „St. Pauli“ III waren beides Typ III-Schiffe.

    St. Pauli II wurde 1953 unter Baunummer 827 bei Stülcken in Hamburg gebaut, war bis 1977 für die HADAG im Einsatz. Dann wurde sie an die Förde-Reederei in Flensburg verkauft, dort unter dem Namen „Albatros“ eingesetzt. Nach der Ausmusterung bei der Förde-Reederei kam sie 1986 als Ersatzteilspender zurück zur HADAG, wurde aber schon kurz darauf bei Tietje abgewrackt.

    St. Pauli III wurde 1959 als Baunummer 413 bei Scheel & Jähnk in Hamburg gebaut und ging als „Sülldorf“ in Dienst. Im Jahr 1978 wurde sie zum Veranstaltungsschiff umgebaut und zur St. Pauli III umbenannt, da der Name ja im Jahr zuvor freigeworden war.

    Viele Grüße,
    Olaf

    #71818

    imported_chris
    Mitglied

    Danke.

    aber wenn die eine st. pauli in Lissabon rumkurvt und die andere gar nicht mehr existiert… was ist dann mit der „angeblichen St. pauli“ in Duisburg. Hab irgendwo gelesen, dass dort eine St. pauli als schwimmendes Bordell im hafen liegen soll…

    weißt du da mehr?

    #71819

    Anonym

    Moin Chris!

    Wenn ich mal davon ausgehe, daß Herr Kludas recht hat und die erste St. Pauli im Schrott ist, dann dürfte das Schiff in Lissabon die zweite St. Pauli (ex Sülldorf) sein.

    Und zu dem Schiff in Duisburg spekuliere ich jetzt einfach mal, daß es irgendein anderer Dampfer aus unserem Hafen ist, den man nachträglich zu „St. Pauli“ umbenannt hat – würde ja auch zu einem Bordell passen… 😉
    Ich werde mal versuchen herauszufinden, welches Schiff das gewesen sein könnte.

    Viele Grüße,
    Olaf

    #71820

    imported_chris
    Mitglied

    Ja, die ex „Sülldorf“ ist definitif in Lissabon. hab gestern noch aktuelle Fotos von ihr aus Portugal gefunden.

    Das mit Duisburg hab ich mal in einer Typschiff-Doku aus dem Jahr 2002 gelesen… Kann natürlich ein fehler sein… ich wüsste nur nicht, welcher Dampfer dann da über welche Umwege angekommen ist. Ich finde im Web auch nirgendwo etwas von einem schwimmenden-Puff…
    Vieleicht ne Fehlinfo….

    Grüße, Christian

    #71821

    Anonym

    Hallo Freunde der Typenschiffe,

    als Schiffsfotograf und Liebhaber der HADAG-Fähren möchte ich mich auch mal zu Wort melden. Es gab tatsächlich ein Typschiff in Duisburg, ich habe es wohl zweimal Ende der 90er Jahre fotografiert. Da ich auch Daten der HADAG-Schiffe in meiner Datenbank habe, gehe ich davon aus, das es sich tatsächlich um die ST.Pauli (1953) handelt. Es ist ader war ein Schiff des Typ IIIb und der Verbleib der Schwestern ist meiner Ansicht soweit geklärt.
    Das Schiff lag unter dem Namen „La Plaisance“ bis ca. 2000 im Hafen von Duisburg als „Club“. Ich habe leider bis heute nicht klären können, was nach dem Brand ( ca. 1999) mit der Fähre passiert ist!

    Viele Grüsse aus dem Ruhrgebiet,

    Andreas Wörteler

    PS: Herr Hinkelmann, bitte mal bei mir melden!

    #71822

    Anonym

    Hallo,

    es ist absolut richtig, dass die zweite St. Pauli nach Lissabon ging. Interessant im Zusammenhang mit diesem Schiff ist die hier bereits genannte Umwandlung zum Verstaltungsschiff. Der vielkritisierte, damalige Hadag-Vorstand Jens F. K. Jacobsen war seiner Zeit immer etwas voraus. Mit dem Umbau der Sülldorf zur St. Pauli (II) hatte die Hadag erstmals ein respektables Touristik-Schiff in der Hafenflotte. Bequem gepolsterte Sitzbänke mit viel Beinfreiheit, größere Tische, eine richtige Bordküche statt der üblichen Mini-Pantry, Nautiquitäten an den Wänden…

    Zu der Zeit hatte die Konkurrenz praktisch nichts als kleine und z. T. schon damals sehr alte Barkassen zu bieten. Jacobsen hatte den richtigen Riecher, denn heute sind die beschriebenen Dinge an Bord der Rundfahrtschiffe aller Reeder selbstverständlich! Ich gehöre übrigens auch zu den wenigen Menschen, die von Jacobsens Kreuzfahrtidee überzeugt waren/sind. Allein die Zeit war damals noch nicht reif. Man stelle sich einmal vor, das ZDF hätte damals schon die Astor als Traumschiff „vermarktet“…

    Gruß

    Michael

    #71823

    Anonym

    Moin auch,

    Pedro Baptista hat mir ein Bild der „S Paulus“ gemailt.

    SPAULUS11-07-20071Kopie.jpg

    am 11.Juli 2007 auf dem Tejo. Die ex. „Sülldorf“ als „S Paulus“

    #71824

    Sven_hh_23
    Mitglied

    Ist das nicht schön, die alte Dame in Aktion, super Bild !!!!

    #71825

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    Klasse, dass die Portugiesen „unsere“ Dampfer so lange pflegen und zu würdigen wissen. Ich muss wohl auch mal nach Lissabon reisen, vielleicht mit einem Billigflieger oder Last-Minute – hat da jemand Erfahrungen bzgl. Portugal/Lisboa???

    Michael

    #71826

    MichaelS
    Keymaster

    Vielleicht können wir ja nen Clubbus oder einen Learjet chartern *gg*! Mal wieder Danke für die Bilder Cai!

    Gruß
    Michael

    #71827

    ponte
    Mitglied

    Moin auch,

    die ex. SÜLLDORF, ex. ST.PAULI und jetzige S.PAULUS (registriert als ST.PAULUS) hat ihren alten Deutz-Diesel verloren. Sie hat den MTU-Diesel bekommen der bisher in der ex. OTTENSEN stand, die ja wie bekannt, in die Verschrottung gegangen ist. Mehr: http://www.inselfaehren.de/index.php?page=s-paulus-1959
    mal sehen (hören) wie das sich jetzt an Bord anhört :-

    #71828

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    auf Shipspotting gibt´s ein Bild vom achteren Hauptdeck der S.PAULUS, dass so ja kein anderes Typschiff hat http://www.shipspotting.com/gallery/photo.php?lid=2152509 Der offene Teil des Achterdecks wurde beim Umbau der SÜLLDORF zur ST. PAULI in den Salon mit einbezogen.

    Gruß
    Michael

    #71829

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Zusammen,

    Luis Miguel Correia schreibt in seinem Blog über die Veränderung der Rundfahrten mit der S.PAULUS. Der Google-Übersetzer und Babelfisch machen mich nicht so richtig schlau, aber vielleicht kann ja einer von Euch portugiesisch.

    http://lmcshipsandthesea.blogspot.de/2015/05/s-paulus-operado-pela-carris.html?fb_ref=Default

    Das was ich verstehe ist, dass der Betreiber wohl jetzt ein Rundfahrtunternehmen ist, die S. PAULUS nun gelbe Werbung trägt und die Route massiv verkürzt wurde.

    Gruß
    Michael

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.