Wintereinlagerung von Potons

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Reeperbahn vor 12 Jahre, 12 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #69624

    imported_chris
    Mitglied

    Moin,

    weiß jemand, ob entlang der Niederelbe noch Pontons im Winter abgebaut und eingelagert werden?

    Ich erinnere mich daran, dass zumindest bis in die späten 80er Jahre in Wittenbergen im Herbst der Ponton abgeholt wurde und erst im Frühjahr wieder zurück kam.

    Ist das immer noch so? Und bei welchen Pontons wird das praktiziert?
    Und: Was sind die Gründe dafür? Will man Beschädigungen durch Eisgang verhindern?

    Grüße, Christian

    #71001

    MichaelS
    Keymaster

    Moin Chris,

    zumindest in Wedel/Schulau wird das noch gemacht. In Wittenbergen nicht, dort werden Brücke und Ponton aber für den Besucherverkehr gesperrt. Ich denke mit der Eisbeschädigung als Grund liegst Du recht gut.

    Gruß,
    Michael

    #71002

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    So ist es, der Anleger Wittenbergen liegt zwischen zwei gerammten Pfählen und kann daher auch im Winter bzw. bei Eisgang liegenbleiben. Die Pontons von Schulau, Lühe und früher auch Twielenfleth, Stadersand usw. hängen bzw. hingen nur an Ankerketten.
    Deshalb wurden sie im Herbst abgeholt und zur Werft oder an den Hübenerkai verholt. Über viele Jahre machte dies übrigens die MOORBURG mit ihrem Schipper Peter Pott, einem echten – man entschuldige mir den liebgemeinten Ausdruck – Ammerkacker!

    Gruß

    Michael

    #71003

    imported_chris
    Mitglied

    hast du zufällig Bilder von solchen Typschiff+Ponton-Schlepp-Aktionen?

    Grüße, Christian

    #71004

    Reeperbahn
    Teilnehmer

    :'( Nä, leider nicht. Die Aktion fand immer „unter Ausschluß der Öffentlichkeit“ statt, zumindest bin ich nie dabei gewesen.. :'(

    Michael

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.